Unsere Garantie heißt Gute Arbeit.

Herzstück der Initiative für Gute Arbeit sind die 12 Kriterien. Die 12 Kriterien sind eine Selbstverpflichtung, die alle teilnehmenden Betriebe der Initiative abgeben und die jährlich erneuert wird. Sie garantieren allen Mitarbeitern eine Top-Arbeitsqualität anhand überprüfbarer Kriterien:

Die 12 Kriterien

Sicherheit
1. Es gibt einen festen Ansprechpartner für die Mitarbeiter im Unternehmen. / Ich bin für dich da, Unterstützung des Arbeitnehmers als Mensch.
2. Die Mitarbeiter werden tarifgerecht bezahlt. Arbeitsverträge sind in der Regel unbefristet. / Verlässlicher Job, verlässliches Einkommen und Perspektive.
3. Das Unternehmen stellt eine vorbildliche Ausstattung benötigter Arbeitsmittel und Ressourcen zur Verfügung. / Ich habe die notwendigen Werkzeuge, um meine Arbeit gut zu machen.

Wertschätzung
4. Mitarbeitergespräche werden regelmäßig geführt. Sie fördern die persönliche und fachliche Weiterentwicklung der Mitarbeiter. / Beziehung Führungskraft zu Mitarbeiter, Investition von Interesse und Zeit.
5. Wertschätzung und Ermutigung bilden die Grundlage der Zusammenarbeit. Der Einsatz von Feedbackinstrumenten erleichtert es, Lob und Kritik mitzuteilen und daraus zu lernen. / Gemeinsame Basis ist die Wertschätzung sowie die Begegnung auf Augenhöhe.

Verbundenheit
6. Gemeinsame Aktivitäten im Team stärken das Zugehörigkeitsgefühl der Teammitglieder. Vielfalt im Team erleben wir als Stärke. / Rituale und regelmäßige Events fördern die Teambildung. Vielfalt ist die bessere Brille fürs Recruiting und für starke Teams.
7. Die Mitarbeiter werden regelmäßig über die Unternehmensentwicklung informiert und in Entscheidungsprozesse eingebunden. / Transparenz und Einbeziehung sorgen für ein Wirgefühl und Sinn in der Tätigkeit. Das große Ganze wird sichtbar.

Freiheit
8. Selbstständiges Arbeiten und eigene Erfolge werden gefördert. Die Mitarbeiter bekommen Vertrauen, Freiräume und Unterstützung, um ihre Fähigkeiten einzusetzen. / Kernpunkt der Motivation ist der Erfolg in einer bedeutsamen Aufgabe.
9. Flexibilität der Arbeitsprozesse und der Arbeitszeiten erhöht die Autonomie der Mitarbeiter und die Attraktivität des Betriebes. / Flexibilität ist eine eigene Währung, Freiheit ist wichtig für Beziehung und Bindung.

Entwicklung
10. Der Betrieb fördert die Entwicklung seiner Mitarbeiter durch interne und externe Fortbildungsangebote. / Entwicklung wird aktiv gefördert.
11. Es gibt betriebliche Angebote der lebensphasenorientierten Personalführung. Dazu gehören Gesundheitsvorsorge, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie betriebliche Altersvorsorge. / Der Mensch ist wichtig mit all seinen Lebensbereichen und Aufgaben, Work-Life-Balance.
12. Die Personalverantwortlichen nehmen jährlich an Fortbildungsangeboten der Initiative für Gute Arbeit oder anderer Anbieter teil. / Die Führungskräfte benötigen ebenfalls Austausch und Anregungen, um sich weiterzuentwickeln.